BIM-Engineering

Wie Sie sich als Architekt*in zum BIM-Engineer entwickeln

Da die Gebäude selbst immer komplexer und technisch Umfangreicher werden, kann sich ein*e Architekt*in nicht erlauben “on hold” zu bleiben, sondern muss sich nach dem neuesten Stand der Technik und in Bezug auf Trends der Branche informieren und weiterbilden. Die Lösung heißt BIM-Engineering.

Eine solche Weiterbildung ist die zum BIM-Engineer. Diese Spezialisierung, bei der Teilnehmer*innen technische Weiterbildungen in Bereichen wie Softwarenutzung, Projektkoordination und Qualitätsmanagement erhalten, dient dazu als BIM-Engineer BIM-Projekte von architektonischer Seite planen, betreuen und BIM Software anwenden zu können. Es gilt die folgende Unterscheidung:

Von der Architektur…

Architekt*innen entwerfen und realisieren Entwürfe für brandneue Gebäude die erstmals gebaut werden, für die Renovierung bestehender Gebäude und für den Rückbau von Gebäuden, die abgerissen werden. Architekt*innen bleiben bei einem Projekt vom Beginn bis zur Fertigstellung in einer kreativen, überwachenden Rolle.

Vom Architekten zum BIM-Engineer...

…zum BIM-Engineering!

BIM-Engineers arbeiten mit dem Ingenieurteam eines Projekts zusammen, wobei ihr technisches Wissen, das Projektmanagement-Knowhow und die Qualitätssicherungs-Kompetenz in vollem Umfang zum Einsatz kommt. Auf diese Weise können maßgebliche Entwurfsentscheidungen mit dem größtmöglichen Hintergrundwissen getroffen werden, um die Vorteile, die BIM einem Projekt bieten kann, voll auszuschöpfen.

Weiterbildung

Die Unterschiede der Ausbildung sind fließend, da auch Architekt*innen im Bereich des BIM -Engineerings unterrichtet werden. Es geht also um die anschließende Spezialisierung von Architekt*innen. Ein Studium für BIM-Engineering existiert nicht, denn dieses Berufsfeld baut auf dem von Architekt*innen auf. Hier finden Sie Informationen zu BIM-Schulungen.

Zusätzliche Ausbildungen in diesem Bereich ermöglichen es Ihnen nicht nur, Ihre Aufgaben in BIM-Projekten schneller abzuschließen. Sie haben dadurch auch bessere Chancen auf mehr Kund*innenanfragen in der Selbstständigkeit oder bessere Jobaussichten falls Sie sich für eine Fixanstellung als BIM-Engineer interessieren.

Zwar hat sich die Technologie von BIM in den letzten Jahren wesentlich weiterentwickelt, doch die Kernkomponenten haben sich nicht verändert. Es ist dieses solide Fundament, das es Architekt*innen und Ingenieur*innen ermöglicht hat, innovative Ideen in einer risikofreien Umgebung, wie etwa in einer geeigneter BIM-Software zu erforschen.